Datenschutzerklärung

Datenschutz-Grundverordnung
Über kaum ein Thema wurde in den vergangenen Wochen so häufig medial berichtet wie über die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Diese trat am 25. Mai 2018 nach einer zweijährigen Übergangsfrist in allen EU-Mitgliedstaaten verbindlich in Kraft. Diese Verordnung sieht für alle Vereine die Einhaltung strengerer Regeln vor, um personenbezogene Daten zu schützen. Auch der Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim e.V. (NVB nachfolgend benannt) ist natürlich von dieser Regelung betroffen und muss seine Datenschutzbestimmungen entsprechend anpassen. Für unsere Mitglieder des NVB wird sich aufgrund der neuen DSGVO einiges ändern. So erhalten unsere Mitglieder mehr Rechte und können umfangreichere Auskünfte über den Umgang mit ihren Daten erhalten. Da die Verordnung sehr allgemein gehalten ist, werden sicherlich noch viele Detailfragen und Streitigkeiten wohl durch die juristischen Instanzen geklärt werden müssen.
Insofern sind unsere Texte und Angaben zum Datenschutz unter dem Vorbehalt möglicher kurzfristiger Änderungen zu sehen (Stand: Juni 2018). Hinweise zu ggf. erforderlichen Änderungen nehmen wir sehr gerne per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Vielen Dank.
 
Was ist die DSGVO und was beinhaltet sie?
Anders als die Vorgängerregelung aus dem Jahre 1995 ist die DSGVO keine Richtline, sondern eine Verordnung. Im Zentrum der Verordnung steht dabei der Schutz personenbezogener Daten. Verstöße werden mit erheblich höheren Strafen und Bußgeldern geahndet.
 
Was ist neu?
Neu ist vor allem das erweiterte Recht der Bürger zu erfahren, was mit ihren Daten konkret passiert. Möchten Vereinsmitglieder Auskunft über ihre Daten und deren Verwendung erhalten, reicht es künftig aus, eine entsprechende Anfrage per E-Mail an den NVB unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken. Allerdings kann der NVB weitere Daten zuvor verlangen, etwa die Postadresse des betroffenen Mitgliedes, damit die Identität des Absenders eindeutig geklärt werden kann. Auf diesem Weg lassen sich beispielsweise auch fehlerhafte Mitglieder-Adressen korrigieren.
 
Wer ist von der DSGVO betroffen?
Die Verordnung erfasst jeden, der personenbezogene Daten verarbeitet. Dazu gehört auch der Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim e.V. Je sensibler die Daten sind, desto besser müssen sie geschützt werden.
 
Ist eine Zustimmung zu neuen Nutzungsregeln erforderlich?
Diese Frage berührt nur Firmen und Dienste oder Organisationen, die Daten zusätzlich nutzen möchten. Dieser Umstand trifft für die Mitglieder des NVB nicht zu!
 
Wie werden die Daten von Kindern geschützt?
Die DSGVO ist hier wie auch in vielen anderen Bereichen sehr allgemein gehalten. Wir dürfen zukünftig erst Daten verarbeiten, wenn das Mitglied 16 Jahre oder älter ist. Ist das Mitglied jünger, müssen die Eltern mitentscheiden. Die neuen Regeln schreiben aber nicht vor, wie Vereine Kenntnis über das Alter des/der Betroffenen   erlangen  können. Auch wie sich Eltern von Jung-Mitgliedern gegenüber dem NVB identifizieren sollen, lässt die DSGVO offen. Es ist deshalb zu erwarten, dass einiges  nachjustiert beziehungsweise von Gerichten geklärt werden muss. Letzte Instanz hierbei ist der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg.
Wir verweisen an dieser Stelle darauf, dass wir bemüht sind, unsere Texte und Angaben zum Datenschutz auf einem aktuellen Stand zu halten! (Stand: Juni 2018). Hinweise zu ggf. erforderlichen Änderungen nehmen wir sehr gerne per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Vielen Dank.
 
Wie kann man Daten übertragen?
Die DSGVO enthält ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Dieses Recht bezieht sich in erster Linie auf Nutzer von Apps und E-Mails, die ihren Anbieter z.B. wechseln möchten. Genaue Regeln liefert die DSGVO hierzu allerdings nicht. Dieser Passus ist somit für den NVB nicht relevant. 
 
Was ist bei Fotos zu beachten?
Bei den genauen Auswirkungen der DSGVO hinsichtlich der Wiedergabe von Fotos  - besonders im Netz - sind sich die Juristen noch nicht einig. Generell wird angenommen, dass es sich um personenbezogene Daten handelt, wenn Menschen auf Fotos abgebildet sind. Diese müssten die Verarbeitung erlauben und könnten die Zustimmung später widerrufen. Allerdings gilt die DSGVO nicht für den privaten Bereich.
 
Wer kontrolliert das alles?
Zuständig für die Kontrolle sind die Datenschutzbehörden der Länder sowie die/der Bundesdatenschutzbeauftragte. Sie haben letztlich das Recht, sich zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Der Hessische Datenschutzbeauftrage
Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wie geht es weiter?
Die DSGVO ist in vielen Punkten sehr allgemein formuliert. Es ist deshalb zu erwarten, dass einiges nachjustiert beziehungsweise von Gerichten geklärt werden muss. Letzte Instanz hierbei ist der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationspflichten nach Art. 13 und 14 EU-DSGVO
Nach Art. 13 und 14 EU-DSGVO hat der hiernach Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereitzustellen. Dieser Informationspflicht unseren Mitgliedern gegenüber möchten wir mit der seit dem 25. Mai 2018 gültigen Festlegung nachkommen. Einer über die folgende Information hinausgehenden ausdrücklichen Zustimmung beziehungsweise Einwilligung bedarf es nicht, da insoweit eine bloße Möglichkeit zur Kenntnisnahme ausreichend ist.
 
1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seiner Vertreter:
Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim e.V. (NVB), gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB: 1. Vorsitzender Günther Waldecker, Am Weinfaß 55, 65428 Rüsselsheim, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 2. Vorsitzender Thomas Keller, Pfälzer Straße 4, 65428 Rüsselsheim, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  
 
2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragen/der Datenschutzbeauftragten:
Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim e.V. (NVB), gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB: 1. Vorsitzender Günther Waldecker, Am Weinfaß 55, 64528 Rüsselsheim, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
3. Zwecke, für die personenbezogene Daten verarbeitet werden:
Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet (z.B. Beitragseinzug, Einladungen zu Mitgliederversammlungen, postalischer Versand der Vereinszeitschrift). Ferner werden personenbezogene Daten zur Erfüllung satzungsgemäßer Aufgaben (z.B. im Falle einer Gewährung von Versicherungsschutz durch Versicherer) weitergeleitet.
Darüber hinaus können personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Vereinsveranstaltungen (einschließlich der Berichterstattung hierüber) auf der Homepage des NVB und bei künftigen Auftritten in sozialen Medien veröffentlicht und an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt werden.
 
4. Rechtsgrundlagen, aufgrund derer die Verarbeitung erfolgt:
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ergibt sich aufgrund der Notwendigkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Art. 6 Abs.1 lit. b) DSGVO. Bei dem Vertragsverhältnis handelt es sich in erster Linie um das Mitgliedschaftsverhältnis im NVB. Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 lit. a) in Verbindung mit Art. 7 DSGVO.
Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des NVB (vergleiche Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO). Das berechtigte Interesse besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichterstattung über die Aktivitäten des NVB. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich Bilder von Teilnehmern, zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über Veranstaltungen und sonstige Aktionen des NVB, veröffentlicht.
 
5. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:
Personenbezogene Daten der Mitglieder werden zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben im Bedarfsfalle (z.B. Versicherungsfall) an die/den aktuellen Versicherer des NVB weitergeleitet. Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder erhält zum Zwecke des Beitragseinzugs das vom NVB beauftragte Kreditinstitut (Bank).
 
6. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:
 
Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt.
 
Bestimmte Datenkategorien können zum Zwecke der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert werden. Hierbei handelt es sich um die Kategorien Vorname, Nachnahme, Zugehörigkeit zu Gremien (Vorstand) und Institutionen (z.B. Vogelschutzwarte Hessen / Naturschutzbeirat) des NVB und Teilnahme an Veranstaltungen und sonstigen Aktionen des NVB. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des NVB an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von Naturschutzaktivitäten des NVB zugrunde.
 
Alle Daten der übrigen Kategorien (z.B. Bankdaten, Anschrift, Kontaktdaten) werden mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Die Mitgliedschaft endet gemäß unserer Vereinssatzung § 3 Abs. 6 b, immer zum 31.12. eines Geschäftsjahres.
 
7. Der betroffenen Personen stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgende Rechte zu:
> das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO,
> das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO,
> das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO,
> das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO,
> das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO,
> das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO,
> das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO und
> das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.
 
8. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:
Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich im Rahmen des Erwerbs der Mitgliedschaft aus der Beitrittserklärung erhoben. Ferner durch eine freiwillige Mitteilung über Änderungen von personenbezogenen Daten, wie z. B. Änderung einer Anschrift, der Bankverbindung usw. (Auflistung nicht abschließend).
 
Ende der Informationspflicht.
 
Stand: Juni 2018 / Änderungen vorbehalten!