„Streuobstwiese“

Mitte der neunziger Jahre beschloss der NVB-Vorstand, auf einer von der Gemeinde westlich des Schutzgebietes zugewiesenen Ausgleichsfläche eine Streuobstwiese anzulegen. Die Stadt Rüsselsheim war damals so kulant, dieses Gelände nach Süden zum landwirtschaftlich genutzten Ackerland hin mit einem Heckenstreifen abzugrenzen. Der Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim nannte den verfügbaren Anpflanzbereich nunmehr "Hochzeits- und Jubiläumswiese".
Interessierten Bauschheimer Bürgern wurde somit die Möglichkeit geboten, zu besonderen Anlässen, wie Hochzeit, Geburt eines Kindes, Dienst- oder Firmenjubiläum, einen Baum zu pflanzen. Knapp zehn Jahre lang wurden vom Verein alte, ökologisch wertvolle Obstbaumsorten besorgt und von den anwesenden „Geburtstagskindern und Jubilaren" in die von den Aktiven zuvor ausgehobenen Pflanzlöcher gesetzt.
Dieses Angebot wurde von den Freunden und Gönnern des Vereins so gut angenommen, dass inzwischen der verfügbare Freiraum erschöpft ist.
Mit nur ganz wenigen Ausnahmen sind alle Setzlinge angewachsen, so dass die Aktiven des NVB inzwischen etwas über zweihundert hochstämmige Obstbäume betreuen